Diese schöne Stadt

„Wenn ich dir einmal davon erzähle, wirst du kaum glauben,
daß so etwas geschehen könne.“ ‒ Fassungslos muss Goethe
1793 zuschauen, wie „Kirchen, Türme, ganze Gassen und
Quartiere“ der einst bewunderten „schönen Stadt“ Mainz
zerstört werden. Nicht etwa durch französische Truppen,
sondern durch deutsche, die mit allen Mitteln die
französisch-besetzte Stadt zurückerobern wollen.
Schon in seiner Jugend hatte der Frankfurter den Rheingau
bereist, hatte dort und in Mainz gezeichnet, beeindruckt von
der Schönheit der Landschaft und der historischen Größe der
alten Römerstadt. ‒ Wenn der Weimarer Goethe in reiferen
Jahren in die alte Heimat und nach Mainz kam, so galt sein
Besuch nicht mehr der schönen, sondern der durch ihre
wechselhafte Geschichte geprägten Stadt.
Dieter Lamping und Simone Frielings Buch beschreibt nicht
nur den Wandel in Goethes Mainz-Bild, es zeichnet auch
nach, wie die Stadt und ihre Einwohner dem Dichterfürsten
im Wandel der Zeit gerecht zu werden versuchten: die
Goethe-Feiern, Goethe-Drucke, Theateraufführungen seiner
Dramen und die Zeugnisse Mainzer Literaten.
112 Seiten Hardcover
€ 16,80 (D) Format: 13 x 19 cm
ISBN 978-3-939285-04-5 Erscheinungstermin: 15.08.2012

Die letzte Veröffentlichung

  • Sylvia Plath
    Sylvia Plath

     Sylvia Plath gilt heute als eine Autorin der Weltliteratur, zu Lebzeiten aber war sie weder bekannt noch anerkannt. Ihr einziger Roman Die Glasglocke, den sie unter Pseudonym herausbrachte, bekam zwar einige wohlwollende Rezensionen, fand aber erst einmal kein großes Publikum. Auch die Genialität ihrer Gedichte wurde nur von wenigen erfasst.

Veranstaltungen

  • Keine Veranstaltungen
  • Simone Frieling auf Facebook