Meine literarischen Arbeiten

Meine literarischen Arbeiten umfassen, neben Anthologien, vor allem Erzählungen und zwei Romane. Ich erzähle meistens von Menschen, die in schwierige Situationen geraten, sich mit ihnen auseinandersetzten und sie überwinden. Oft beschreibe ich Familien, weil sie der Ort für Glück und Katastrophen sind. Immer wieder beschäftigt mich Schmerz, körperlicher wie seelischer. Der Schmerz schält das Wesentliche in uns heraus, er trennt das Wichtige vom Unwichtigen.

Ganz andere Themen suche ich für meine Anthologien, die fast einen Gegenpol zu meinen Erzählungen bilden. Eine Gruppe der Anthologien beschäftigt sich mit dem Wetter: Regen, Schnee, Sonne. Das sind Themen, die jeden interessieren. Ebenso die Textsammlungen von Tieren, wie den Schmetterlingen oder den Fledermäusen. In den Anthologien kommen viele Stimmen zu Wort, werden Gedichte, Erzählungen, Auszüge aus Romanen vorgestellt von bekannten, vergessenen und unbekannten Autoren.

Romane/Erzählungen

  1. Mutproben und andere Erzählungen. Forum Gollenstein, Blieskastel 1997.
  2. KindsBewegungen. Roman. Brandes & Apsel, Frankfurt am Main 2000.
  3. Gott, ich danke dir. 24 Gespräche mit Gott aus dem Alltag einer Frau. Aussaat Verlag, Neukirchen-Vluyn 2006.
  4. Mitten im Leben. Brandes & Apsel, Frankfurt am Main 2006.
  5. Glückspilze, Nordpark Verlag, Wuppertal 2010.
  6. Im Namen der Rosen, Verlag LiteraturWissenschaft.de, Marburg an der Lahn 2012.

Sachbücher

  1. Zusammen mit Dieter Lamping (Hrg.): Allgemeinbildung. Werke der Weltliteratur. Arena Verlag, Würzburg 2006, Taschenbuch 2008.
  2. Im Zimmer meines Lebens – Biografische Essays über Sylvia Plath, Gertrude Stein, Virginia Woolf, Marina Zwetajewa u.a. edition ebersbach, Berlin 2010.
  3. Zusammen mit Dieter Lamping: „Diese schöne Stadt“. Goethe und Mainz – Mainz und Goethe. E. Humbert Verlag, Bodenheim 2012.

Anthologien

  1. Das Regenbuch. Lesestoff für trübe Tage. Insel Verlag, Frankfurt am Main und Leipzig 1999.
  2. Der rebellische Prophet. Jona in der modernen Literatur. Vandenhoeck & Ruprecht, Göttingen 1999.
  3. Das Buch vom Schnee. Lesestoff für Wintertage. Insel Verlag, Frankfurt am Main und Leipzig 2000.
  4. Schlaf, süßer Schlaf. Gedichte und Geschichten über den Schlaf. (Hrsg. mit Dieter Lamping.) Artemis & Winkler, Düsseldorf und Zürich 2000
  5. Tage des Glücks. Lesestoff für schöne Stunden. Insel Verlag, Frankfurt am Main und Leipzig 2002.
  6. Die Sonne. Lesestoff für Sommertage. Insel Verlag, Frankfurt am Main und Leipzig 2002.
  7. Schmetterlinge. Gedichte und Geschichten. Insel Verlag, Frankfurt am Main und Leipzig 2003.
  8. Von Fledermäusen und Vampiren. Gedichte und Geschichten. Insel Verlag, Frankfurt am Main und Leipzig 2003.
  9. Danke, liebe Mutter. Insel Verlag, Frankfurt am Main und Leipzig 2004.
  10. Reich mir die Hand. Buch der Freundschaft und der Versöhnung. Insel Verlag, Frankfurt am Main und Leipzig 2005.
  11. Alle Vögel sind schon da. Gedichte und Geschichten. Insel Verlag, Frankfurt am Main und Leipzig 2005.
  12. Aphorismen der Weltliteratur aus 500 Jahren, Anaconda, Köln 2008
  13. Deutsche Meistererzählungen. Von Goethe bis zur Gegenwart, Anaconda, Köln 2008
  14. Die Lyrik des Abendlandes, Anaconda, Köln  2009.

Erzählungen (Auswahl)

  1. Regen. In: Unterwegs. Rheinland-Pfälzisches Jahrbuch für Literatur 4. Hrsg. von Sigfrid Gauch u.a. Verlag Brandes & Apsel, Frankfurt am Main 1997, S. 95-97.
  2. Juden. In: Krautgarten, Nr. 31, Oktober 1997, S. 50-51
  3. Lüge. In: Wortbrüche. Rheinland-Pfälzisches Jahrbuch für Literatur 5. Hrsg. von Sigfrid Gauch u.a. Verlag Brandes & Apsel, Frankfurt a.M. 1998, S. 32-35.
  4. Gilbert. In: Ortsgedächtnis. Rheinland-Pfälzisches Jahrbuch für Literatur 6. Hrsg. von Sigfrid Gauch u.a. Verlag Brandes & Apsel, Frankfurt a.M. 1999, 57-63.
  5. Stille. In: Neue deutsche Literatur, Nr. 1 1998, S. 118-120.
  6. Chrysanthemen. In: Das Plateau, Heft 4 1998, S. 41-45.
  7. Migräneanfall. In: Neue Sirene, Nr. 9 1998, S. 125-129.
  8. Koffer. In: Neue deutsche Literatur, Nr.1 1999, S.129-131.
  9. Im Bauch eines Fisches. In: Neue deutsche Literatur. Nr. 6, 2003, S. 105-108.

Essays

  1. Sappho, die Dichterin der Liebe. In: Die schönsten Gedichte der Sappho. Hrsg. und neu übersetzt von Kurt Steinmann. Mit einem Vorwort von Simone Frieling. Diogenes Verlag, Zürich 2002, S. 7-27.
  2. Die Mutprobe, der Nebel und das private Leid. Erinnerung an die Lyrikerin Sylvia Plath. In: Mainzer Allgemeine Zeitung vom 8.3.2003, S. 31.
  3. Der kurze Karneval der Fledermaus. Wochenend-Magazin der Rhein-Main-Presse vom 25.10.2003, S. 1.
  4. Ästhetik der Hand. In: Reich mir die Hand, S.  85-95.
  5. Im Raum zwischen Wildnis und Zivilisation. Tomas Tranströmer, der Literaturnobelpreisträger 2011. In: literaturkritik.de. Heft 10, Oktober 2011, S. 33-37.
  6. Die undurchdringliche Wand der Konvention. Marlen Haushofers Not, keinen Raum für sich und ihr Schreiben zu finden. In: literaturkritik.de, Heft 11, November 2012.

Illustrationen zu Büchern

Dieter Lamping: Südwestwind. Gedichte. Mit 22 Aquarellen von Simone Frieling. E. Humbert Verlag, Bodenheim 2011.

 

Die letzte Veröffentlichung

  • Frauen-Leben
    Frauen-Leben

    Simone Frielings gesammelte Geschichten aus zwanzig Jahren erzählen zumeist aus der Sicht von Frauen über Frauen: über Mütter und Töchter, Ehefrauen und Witwen, Freundinnen und Nachbarinnen. Ernst, heiter oder auch ironisch halten sie fest, was zu ihrem Leben gehört: Stille, Regen, Schnee, ein Ort, ein Ding, eine Beziehung, eine Lüge,

Veranstaltungen

Simone Frieling auf Facebook