Ausstellungen

Literaturhaus Berlin:
Titel: „In den Augen Rosa Luxemburgs“.
Scherenschnitte, Collagen und Graphiken
Vom 10. Januar 2019 bis 28. Februar 2019
Ort: Literaturhaus Berlin, Fasanenstraße 23, 10719 Berlin.
 
„Ich habe manchmal das Gefühl, ich bin kein richtiger Mensch, sondern auch irgendein Vogel oder ein anderes Tier in Menschengestalt; innerlich fühle ich mich in so einem Stückchen Garten wie hier in Wronke oder im Feld in Lichterfelde unter Hummeln und Gras viel mehr in meiner Heimat als – auf einem Parteitag. Ihnen kann ich ja wohl das alles sagen: Sie werden nicht gleich Verrat am Sozialismus wittern. Sie wissen, ich werde trotzdem hoffentlich auf dem Posten sterben: in einer Straßenschlacht oder im Zuchthaus. Aber mein inneres Ich gehört mehr meinen Kohlmeisen als den ‚Genossen‘“.
 
 

 
 
Stadt-Bücherei-Anna-Seghers: in Mainz
Titel: „Ausgezeichnete Frauen – Die Nobelpreisträgerinnen für Literatur im Kontrast“.
Scherenschnitte und Graphiken
 
Vom 14. Oktober bis zum 24. November 2019
Ort: Anna-Seghers-Bücherei, Anna-Seghers-Platz, 55118 Mainz

Die letzte Veröffentlichung

  • Rebellinnen – Hannah Arendt, Rosa Luxemburg und Simone Weil
    Rebellinnen – Hannah Arendt, Rosa Luxemburg und Simone Weil

    Hannah Arendt, Rosa Luxemburg und Simone Weil – drei herausragende Denkerinnen und Kämpferinnen für die Freiheit, die, so unterschiedlich sie auch waren, doch zahlreiche Gemeinsamkeiten hatten: Alle drei stammten aus assimilierten jüdischen Familien und wuchsen mehrsprachig auf, sie waren außerordentlich begabt, sensibel, selbstbewusst und temperamentvoll. Ihre Hauptdisziplin war und blieb

Simone Frieling auf Facebook