Meine literarischen Arbeiten:

Meine literarischen Arbeiten umfassen, neben Anthologien, vor allem Erzählungen und bislang einen Roman; an dem zweiten schreibe ich noch. Ich erzähle meistens von Menschen, die in schwierige Situationen geraten, sich mit ihnen auseinandersetzten und sie überwinden. Oft beschreibe ich Familien, weil sie der Ort für Glück und Katastrophen sind. Immer wieder beschäftigt mich Schmerz, körperlicher wie seelischer. Der Schmerz schält das Wesentliche in uns heraus, er trennt das Wichtige vom Unwichtigen.

Ganz andere Themen suche ich für meine Anthologien, die fast einen Gegenpol zu meinen Erzählungen bilden. Eine Gruppe der Anthologien beschäftigt sich mit dem Wetter: Regen, Schnee, Sonne. Das sind Themen, die jeden interessieren. Ebenso die Textsammlungen von Tieren, wie den Schmetterlingen oder den Fledermäusen. In den Anthologien kommen viele Stimmen zu Wort, werden Gedichte, Erzählungen, Auszüge aus Romanen vorgestellt von bekannten, vergessenen und unbekannten Autoren.

Die letzte Veröffentlichung

  • Ich schreibe, also bin ich
    Ich schreibe, also bin ich

     Das Buch geht den Problemen nach, denen alle schreibenden Frauen gleichermaßen bei ihrer Arbeit unterworfen sind. Im Mittelpunkt steht dabei die Bemühung, die allem erst den Boden bereitet: der Kampf um das eigene Zimmer, die Suche nach dem Platz zum Schreiben, dem Raum der Kreativität. Selten hat diese Kreativität Paläste

Veranstaltungen

Simone Frieling auf Facebook